Machen Sie sich auch Gedanken, ob Ihre Patientenverfügung auch im Fall einer Corona Infektion (COVID-19) ausreicht? Was passiert mit mir im Krankenhaus?

In einer Patientenverfügung sollten bereits vor der Corona Pandemie alle medizinische Maßnahmen, wie Beatmung oder künstliche Ernährung, geregelt sein. Eine Änderung ist deshalb nicht erforderlich. Sollte sich allerdings Ihre Meinung zu den medizinischen Maßnahmen aufgrund COVID-19 geändert haben, nehmen Sie die Patientenverfügung nochmal zur Hand. Sie können Ihre Patientenverfügung jederzeit ändern. Sie kann auch konkret bezüglich der Maßnahmen, die im Falle einer Erkrankung mit COVID-19 erforderlich sind, angepasst werden. Wenn Sie unsicher sind, nehmen Sie medizinischen Rat in Anspruch und erstellen Sie über Ihre Patientenverfügung hinaus auch eine Vorsorgevollmacht und/oder eine Betreuungsverfügung!

Wir helfen Ihnen gern, die richtigen Regelungen für Ihre Patientenverfügung zu finden.

Auch interessant